Neuigkeiten zum Projekt

Online-Bewerbung für Probandenplätze möglich

Hameln, 16.02.2021

Aufgepasst! – Ab sofort können sich Personen mit kaufmännischer Erstausbildung bis zum 31.05.2021 auf einen Probandenplatz in der Erprobung bewerben. Die Erprobung findet im Zeitraum September 2021 bis April 2022 statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Gesucht werden Personen mit einer Ausbildung als Bankkauffrau/-mann, Industriekauffrau/-mann, Kauffrau/-mann für Büromanagement, Kauffrau/-mann im E-Commerce, Kauffrau/-mann im Einzelhandel, Kauffrau/-mann im Großen- und Außenhandel oder Steuerfachangestellte/r. Hier kommen Sie zur Online-Bewerbung. 

Update zur Modulentwicklung

Hameln, 13.01.2021

Basierend auf dem gemeinsamen Didaktikkonzept starteten im Dezember 2020 Prof. Dr. Timm Eichenberg und Prof. Dr. Michelle Peters mit der spezifischen Entwicklung der Module „Einführung in das Personalrecht“ und „Buchführung“.

„Ich freue mich sehr, dass wir nun mit der inhaltlichen Entwicklung der ersten Module beginnen. Aktuell arbeiten wir im Team der Modulentwickler am konkreten Didaktikkonzept, um in allen Modulen identische, wiederkehrende Elemente zu haben, um den Studieninteressierten den Zugang zu den Modulen zu erleichtern“, so der wissenschaftliche Leiter Herr Prof. Dr. André von Zobeltitz.

Für Februar 2021 ist ein weiterer – extern moderierter – Workshop zur Abstimmung und Weiterentwicklung der Konzepte geplant. 

 

Start der Modulentwicklung

Hameln, 27.11.2020

Am 25.11.2020 ist das Team der Modulentwickler offiziell mit der gemeinsamen Konzeptentwicklung der einzelnen Module gestartet. Nach den Vorbereitungen des wissenschaftlichen Leiters Prof. Dr. André von Zobeltitz traf sich das Team zu einer ersten Abstimmung zum allgemeinen Didaktikkonzept. In den kommenden Wochen und Monaten sind regelmäßige Treffen zur Abstimmung und Entwicklung geplant.

Anforderungs-workshop am 22.09.2020

Hameln, 24.09.2020

Am 22.09.2020 kam das Projektteam virtuell mit verschiedenen Anspruchsgruppen zusammen, um die ersten Anforderungen an das Projektergebnis zu evaluieren. Hierbei wurde unter anderem die Sicht der Studierenden, Lehrenden, Studienplanung und -beratung sowie der IT-Abteilung unter die Lupe genommen. 

Am Ende des Workshops standen klar formulierte Anforderungen an das Didaktikkonzept sowie das Lernmanagementsystem, mit denen sich alle Perspektiven zufrieden zeigten. Die wissenschaftlichen Leiter Prof. Dr. André von Zobeltitz und Prof. Dr. Michael Städler zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis. „Mit den erhobenen Anforderungen sind wir nun in der Lage, unsere nächsten Schritte zu planen und unsere Anspruchsgruppen dabei nicht aus den Augen zu verlieren.“

Projekt Kick-Off am 09.09.2020

Hameln, 10.09.2020

Die Freude an der Hochschule Weserbergland war groß, als sie kürzlich die Nachricht über die Förderung des Entwicklungs- und Erprobungsprojekts „Open BWL“ erhielt. Ziel des durch den Europäischen Sozialfonds sowie Mittel des Landes Niedersachsen finanzierten Projekts ist die Prüfung von Anrechnungspotenzialen kaufmännischer Erstausbildungen auf den berufsbegleitenden Studiengang Betriebswirtschaftslehre.

 

Auch Hochschulpräsiden Prof. Dr. Hans Ludwig Meyer freut sich über den Projektstart: „Als Hochschule für Praxisintegration freuen wir uns, berufliche und akademische Bildung noch stärker zu verzahnen und damit einen Beitrag bei der Öffnung der Hochschulen leisten zu können. Die Fähigkeit dazu haben wir bereits im Vorgängerprojekt Open IT unter Beweis gestellt“. Aus diesem Projekt sind sowohl ein berufsbegleitender Bachelor- als auch ein berufsbegleitender Masterstudiengang für Personen aus dem IT-Bereich hervorgegangen.

Unsere Partner

Das Projekt Open BWL wird im Rahmen der Richtlinie „Öffnung von Hochschulen“ vom Land Niedersachsen sowie dem Europäischen Sozialfond gefördert.

Das Projekt Open BWL ist ein Projekt der Hochschule Weserbergland und ist im Fachbereich Wirtschaft angesiedelt.